Language
Language
Hotline: +49 1234 5678
Login
über mich

Christian, der Hochzeitsfotograf

Angefangen hat das damals im Winter 1969, als ich das erste mal mit Licht zu tun bekam. Ok, es wäre jetzt vermessen zu behaupten, dass ich schon damals als Säugling dieses Licht in Fotos bannen wollte. Zu mindest kann ich mich nicht mehr so genau erinnern. Aber sehr lange hat es nicht gedauert, bis ich meine erste Kamera halten konnte.

Seither hat mich die Fotografie begleitet. War es anfangs die Landschaft und die Natur, die mir die Motive lieferte, so fanden nach und nach Menschen und deren Emotionen den Weg in meine Motivwelt.  Konzert- und Theaterfotografie packte mich immer mehr. Da waren Emotionen und Atmosphäre - und meistens schlechte Lichtverhältnisse. Dies lehrte mich schon von Anfang an mit speziellen Lichtsituationen umzugehen.

Das digitale Zeitalter in der Fotografie fing bei mir schon 1997 an. Der erste digitale Lichtfänger hatte eine sagenhafte Auflösung von 480×640 Pixel und eine grauenhafte Bildqualität. Mit allen Mitteln, die der Computer bot, holte ich dann das Beste aus diesen Pixelhaufen heraus. So lernte ich die digitale Bildverarbeitung (EBV) mit Photoshop und Co. von der Picke auf. Eine derart aufwändige Bildbearbeitung ist heute, dank modernster Fototechnik zum Glück nicht mehr Pflicht. Gut aber, wenn man sie trotzdem beherscht.

Alle Bilder und Texte © 2017 Christian Meier